Voltigiercamp 29. + 30. Juli 2017

Das 9. Hegnacher Voltigiercamp war ein voller Erfolg!

Wir durften die L- bis S-Turniervoltigierer gleich zu Beginn der Sommerferien begrüßen und erst danach in Urlaub schicken. Dieses Jahr wurde das Trainingslager am Samstag den 29.07. eröffnet. Die Trainingseinheiten von Freizeit- und Turniervoltigierern haben weiterhin nicht parallel stattgefunden, sondern an zwei getrennten Tagen nacheinander. Dies soll vor allem ermöglichen, dass die aktiven Trainer aus den Turniergruppen selbst Zeit haben Ihre Voltigiergruppen zu trainieren, um somit die Haupttrainer zu entlassten. Es haben auch befreundete externe Voltigiergruppen an dem Voltigiercamp teilgenommen, dies soll den Austausch und die Freundschaft der befreundeten Vereine fördern.

--> Beginn 8.30 Uhr
Kraft-, Bock- und Pferdetraining stand bis zum Mittagessen im Vordergrund. Nach dem Mittag ging es mit Schnitzeljagd, Akrobatik und Bocktraining weiter. Alle Einheiten wurden diesmal von externen Trainern geleitet.

--> Übernachtung:

Hierfür sollten sich jeder Voltigierer ein Liegebett/Feldbett mitbringen (ausleihen oder besorgen). Falls dies nicht möglich war, konnte auch auf einem Matratzenlager geschlafen werden. Hierfür war ein Leintuch/Decke als Unterlage sehr geschickt. Geschlafen wurde im Vorraum der großen Reithalle und in der Halle selbst. Allerdings mussten morgens die Betten beiseite gestellt werden, damit der Unterricht in der Halle fortgeführt werden konnte.

--> Referenten:

Julian Wilfling (S-Einzel und S-Gruppenvoltigierer, Vize-Europameister und Deutscher Meister bei den Junioren 2013)

- Markus Cohaus und Lena Feldhues (Trainer C und S-Gruppenvoltigierer Metelen, Bronze bei der DM im Pas de Deux 2015)
- Jessika Lange (Trainer C und ehemalige S-Gruppenvoltigiererin Leonberg, trainert aktuell das Juniorteam Leonberg)
- Theresa Schwarz (Trainer C und Kampfrichter B Turnen und ehemalige M-Einzel und Gruppenvoltigiererin Hegnach)
- Evelyn Wunsch (Physiotherapeutin und Pilates-Trainerin)

--> Verpflegung:

Die Gruppen erhielten am Samstag und Sonntag ein Frühstück und Mittagessen, welches unser Koch-Team für die Voltigierer gezaubt hatten. Dazu gab es natürlich auch einen kleinen Nachtisch der nicht zu schwer im Magen lagt. Den ganzen Tag standen Getränke wie Wasser und Apfelsaft, Obst und Energieriegel zur Verfügung. Am Samstagabend haben wir grillt, dazu brachte jeder selbst seine Wurst/Fleisch/Gemüse mit. Für die Salate und die Nachtische baten wir um Eure Spenden.

--> Ende:

Das Trainingscamp endete am Sonntag gegen 17.30 Uhr mit Aushändigung der Urkunden und Preisverleihung des Schnitzeljagd-Siegers.

 

Unterstützung

Das ganze Camp konnte nur auf die Beine gestellt werden, weil wir genügend Helfer zur Verfügung hatten. Daher danken wir Ihnen von Herzen, dass Sie uns bei unserer ehrenamtlichen Arbeit mit Ihren Kindern unterstützt haben. Wir benötigten Hilfe in der Küche, beim Kuchenverkauf und natürlich freuten wir uns über reichlich Spenden in jeglicher Art und Form. Hierfür gab es einen Helferplan online zum Eintragen. Nur so war es uns möglich dieses Camp zu stemmen – nämlich GEMEINSAM!

 

Hiermit möchten wir uns auch nochmal bei allen Helfern bedanken, die wieder kräftig mit angepackt haben, Kuchen und Salate gespendet, in der Küche gekocht und bei allerlei Kleinigkeiten den Trainern eine rießen Hilfe waren. DANKE FÜR DIESE TOLLE UNTERSTÜTZUNG - WEITER SO!

 

Kontakt

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an Claudia Weller wenden: volticamp@hegnach-volti-events.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Weller